Wiener Klassik - Bach · Mozart · Haydn

Klassische Philharmonie Bonn

Johann Sebastian Bach:
Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067

Wolfgang Amadeus Mozart:
Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219

Joseph Haydn:
Symphonie Nr. 94 G-Dur mit dem Paukenschlag

Bachs Orchestersuite Nr. 2 ist ein vollendetes Beispiel höfischer »Unterhaltungsmusik«. Nach einer kunstvollen französischen Ouvertüre mit einer feierlich daherkommenden Fuge schließen sich die üblichen Tänze Rondeau, Sarabande, Bourrée, Polonaise und Menuet an. Die Suite für Streicher und 1 Flöte endet mit einer leichten Badinerie.

Mozarts Violinkonzert ist vom Komponisten als Gelegenheitswerk zum eigenen Gebrauch verstanden worden. Wir sehen dieses Werk in seiner Fülle der melodischen Einfälle und technisch dankbaren Situationen anders. Kein Wunder, dass dieses Konzert zum eisernen Bestand jedes Künstlers geworden ist. Der damaligen Mode entsprechend lässt Mozart im 3. Satz auch türkische Motive aufblitzen.

Haydns Symphonie Nr. 94 ist sicher die Berühmteste des Meisters. Damals wie heute erwartet das Publikum den einsamen Donnerschlag des Paukers, den Haydn eigentlich dem eingeschlummerten Publikum zugedacht hatte. Die Zensur für Aufbau, musikalischen Inhalt und technische Feinheiten kann nur heißen: eins plus.

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!