Wiener Klassik - Wagner · Lebrun · Mozart

Klassische Philharmonie Bonn

Richard Wagner:
Siegfried-Idyll

Ludwig August Lebrun:
Oboenkonzert d-Moll

Wolfgang Amadeus Mozart:
Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 Haffner-Sinfonie

 

Entstanden zur Geburt seines Sohnes Siegfried ist Siegfried-Idyll ein liebevolles Geschenk an Wagners Frau Cosima.

Es ist aus Mozarts Zeit das Werk eines Mitglieds der Mannheimer Hofkapelle, der dieser auch nach der Übersiedelung des Hofes nach München folgte. Lebrun galt als einer der besten Oboisten seiner Zeit. Sein Œuvre stellt dankbare virtuose Aufgaben an den Solisten. Eine Mannheimer empfindsame Melodik im 2. Satz verbindet sich mit der aus Frankreich hergeleiteten Geste eines Rondos zum Schluss.

Mozarts Symphonie Nr. 35 ist der Salzburger Bürgermeisterfamilie Haffner gewidmet. Ihr musikalisches Material stammt von einer geplanten Serenade eben auch für die Haffners. Später sah Mozart den musikalischen Stoff eher für eine Sinfonie geeignet. Der 1. Satz mit dem kantigen Hauptmotiv bestätigt das. Bemerkenswert ist Mozarts Anweisung für den letzten Satz »so schnell als möglich«.

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!