Kino für Kurze - Kurzfilmprogramm für Kinder, Eltern, Großeltern

31. Film+MusikFest

Wenn ein Filmvorführer einschläft und sich für den berühmtesten Detektiv aller Zeiten hält ... Bis heute gilt Sherlock jr., der kürzeste Langfilm von Buster Keaton, als sein erstaunlichster und vielleicht sogar bester Film. So lässt er den Hauptteil des Films, den Traum des Vorführers, als Film im Film ablaufen, damit ihm die unmöglichsten Gags, Stunts und Tricks möglich werden. Ein philosophischer Film über das Wesen des Kinos und eine schreiend komische Stummfilmkomödie zugleich.

Ein entlaufenes Ganovenpaar auf der Flucht vor der Polizei ... In Liberty (Die Sache mit der Hose) wildert das Komikerpaar Stan Laurel und Oliver Hardy lustvoll im Genre des Wolkenkratzerfilms, das eigentlich Buster Keatons Domäne war. Ein wildes Auf und Ab der Aufzüge und der Gefühle, das ihr unglaubliches Können zeigt, einen Gag bis zur Grenze des Möglichen zu treiben, zu variieren und auszureizen - mit todesmutigen Stunts, 70 Meter über den Straßen von Los Angeles gedreht, ohne Rückprojektion und nur wenig Sicherung, nervenzerfetzend und lackmuskelerschütternd zugleich.

Sherlock jr (1924)
45 Min 
Mit Buster Keaton

Liberty (Die Sache mit der Hose) (1929) 
20 Min
Mit Stan Laurel und Oliver Hardy und einem Überraschungsfilm

Musik: Axel Goldbeck
Begleitung: Axel Goldbeck und das Cinematografische Orchester

Foto © Indigo

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!