ANIMA OBSCURA

D3 - Dance Discovers Digital / Chapter II

Unsterblich werden - ein Unterfangen, das fast so alt ist wie die Menschheit selbst. Quer durch die Geschichtsschreibung zieht sich die Suche nach dem einen Elixier, das uns unverwundbar macht, innerlich läutert und durch das wir unserer irdischen Begrenztheit entkommen können. Vom mysteriösen Opus Magnum der Alchemisten lassen sich Verbindungslinien bis in die Gegenwart ziehen, in der wir durch Biohacking den menschlichen Organismus zu manipulieren versuchen. Doch welchen Preis hat das beständige Effizienz- und Perfektionsstreben? Wenn wir unsere Körper immer länger am Leben halten, was geschieht dann mit unserer Seele? Wird es uns je gelingen, das Geheimnis der »anima obscura« (anima: Seele, obscura: dunkel, verborgen) zu lüften?

In der zweiten Ausgabe des Projekts D³ - Dance Discovers Digital widmet sich die international renommierte und mehrfach ausgezeichnete Choreografin Nanine Linning dem Traum vom ewigen Leben. Gemeinsam mit der Videodesignerin und Bielefelder FHProfessorin Claudia Rohrmoser und einem hochkarätigen Expert*innen-Team erschafft sie ein sinnliches Theatererlebnis zwischen intensiver Körperlichkeit und faszinierenden digitalen Bildwelten. Choreografie, Video-Performance, Animation und 3D-Computersimulation, aufwendige Kostümdesigns und Live-Harfe verschmelzen zu einem opulenten Gesamtkunstwerk, das musikalisch in Brahms' Ein Deutsches Requiem sowie dessen zeitgenössischer Rekomposition Ein Schemen von Yannis Kyriakides aufgeht.

Stadttheater
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!