Literaturtage Bielefeld: Vom Wunsch anzukommen

Lena Gorelik liest aus ihrem Buch "Wer wir sind"

Moderation: Saskia Fischer

In Lena Goreliks Schreiben spielt die Frage der Identität immer wieder eine wichtige Rolle. In ihrem jüngsten autobiographischen Roman erzählt sie, wie sie als Elfjährige in den frühen 1990er Jahren mit ihren Eltern, ihrem Bruder und der Großmutter Sankt Petersburg verließ, um fortan in Deutschland zu leben. Ob die Familie dort im fremden Ludwigsburg auch eine ‚Heimat‘ gefunden hat, was dies überhaupt bedeuten mag und ob es letztlich auch so etwas wie ein Ende der Migration geben könnte, all dies beschreibt Lena Gorelik in ihrem hochgelobten Roman „Wer wir sind“ (2021).
Sie erzählt davon, wie sich Fremdheit anfühlt und wie im fremden ‚Westen‘, dem einstigen Sehnsuchtsort, nun für die Eltern ihre Nostalgie für alles Russische erwächst. Der Roman zeigt Identität dabei als das, was gerade dann besonders drängend wird, wenn sie ihre Selbstverständlichkeit verliert und zugleich als etwas, das immer auch im Zwiespalt zwischen Stolz und Scham, Eigensinn und Anpassung, Fremdsein und allem Dazwischen anzusiedeln ist.

Lena Gorelik, 1981 in Sankt Petersburg geboren, kam 1992 mit ihren Eltern nach Deutschland. Ihr Roman „Hochzeit in Jerusalem“ (2007) war für den Deutschen Buchpreis nominiert, der vielgelobte Roman „Mehr Schwarz als Lila“ (2017) für den Deutschen Jugendbuchpreis. Regelmäßig schreibt Lena Gorelik Beiträge zu gesellschaftlichen Themen, u.a. für die „Süddeutsche Zeitung“ oder „Die Zeit“. Sie lebt in München.


Musikalische Begleitung: Henning Rice, Flügel | Valentin Katter, Trompete und Gesang
Ort: Literaturbühne im Erdgeschoss
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro, Livestream 2 Euro.

Eine Anmeldung und ein Negativtestnachweis (Ausnahme: Genesene mit ärztlichem Nachweis, vollständig Geimpfte) sind notwendig.

Tickets und Livestream-Ticket erhalten Sie auf unserer Webseite.

Das komplette Programm finden Sie hier: https://www.stadtbibliothek-bielefeld.de/OPEN/Portals/0/PDF/Programm_Literaturtage/2021_Literaturtage_Broschuere_aktualisiert.pdf


In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. Bielefeld.

Stadtbibliothek
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!