Museen im neuen Zeitalter?

Mit und nach der Pandemie, die offene Gesellschaft, die Forderung nach Diversität und Gleichberechtigung sowie mehr Nachhaltigkeit fordern neue programmatische Leitsätze auch in der Museumsarbeit.
Das Herz des Museums - seine Sammlung – spielt dabei eine zentrale Rolle. Welche Ansätze gibt es, Mehrstimmigkeit in einen lange zementierten kunsthistorischen Kanon einzuführen? Wie treten Geschichte und Gegenwart dabei in ein neues Verhältnis? Wie kann ökologisch nachhaltiges Handeln in die Museumsprozesse integriert werden?
Ein Gespräch zwischen Mathias Mühling, Direktor Lenbachhaus, Maja Wismer, Leiterin Gegenwartskunst Kunstmuseum Basel, Christina Végh, Direktorin Kunsthalle Bielefeld, Moderation: Laura Rehme, wissenschaftliche Mitarbeiterin Kunsthalle Bielefeld.
Das Gespräch findet digital statt.

Digitale Plattform
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!