Bielefelder Songnächte

Black Sea Dahu

Am Anfang war das Gedicht: Janine Cathrein schrieb und schrieb, fasziniert von der Tatsache, Gefühle in Worte umzusetzen und so berühren zu können. Fortan übte und komponierte die Zürcher Fahrradkurierin ununterbrochen, verband ihre Worte mit Klängen -  der Ursprung von Black Sea Dahu. Jener Name verbindet Cathreins Liebe zum Surfen mit dem Schweizer Fabelwesen Dahu, welches unterschiedlich lange Beine hat, ein sehnsüchtiges wie schräges Bild. Auf Reisen wurden die Songs vorgetragen und eine Band zusammengestellt, der auch ihre Geschwister angehören. In der Kombination ergibt das wunderbare, mehrstimmige Gesänge, im Mittelpunkt Cathreins dunkle, warme Stimme, untermalt von Cello, Gitarre, Bass, Keys und Schlagwerk.
Ihr Debu?talbum White Creatures sickert in die erwachende Wirklichkeit und löst die festen, konzeptuellen Grenzen zwischen Stadt und Natur völlig auf. Eine reich orchestrierte und filmische Lesart urbaner Folk-Ästhetik, die eine selbstvernichtende Offenheit und absolute Hingabe der Künstlerin erfordert.

Gesang: Janine Cathrein
Cello, Perkussion, Keyboard: Simon Cathrein
Gitarre, Bass: Vera Cathrein, Paul Märki
Schlagzeug, Perkussion: Nick Furrer
Klavier, Keyboard: Ramon Ziegler

 

Foto © Paul Märki

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!