Branford Marsalis

Mit Branford Marsalis und seinem Quartett geht am 30. März weiter im Reigen der Top-Jubiläumskonzerte zum 10. Geburtstag des Musik Kontors Herford. Der langjährige Saxophonist in der Band von Sting entdeckt hier die Kraft einfacher Melodien. Am 1. Ma?rz vero?ffentlicht das Quartett des legenda?ren amerikanischen Saxofonisten und Grammy-Gewinners Branford Marsalis sein Album The Secret Between the Shadow and the Soul. Im 33. Jahr seines Bestehens entdeckt das Ensemble darin die Melodie als Gravitationszentrum seiner Improvisationen und als Bindeglied zwischen Emotion und Ausdruck. 

Durch die Arbeit mit Sa?ngern wie Kurt Elling oder Sting lernte Marsalis in den zuru?ckliegenden Jahren, welche zentrale Rolle einfachen Melodien zukommt: »Die anderthalb Jahre Zusammenarbeit mit Kurt haben mich daran erinnert, was ich bei einem Gig mit Sting gelernt hatte«, erza?hlt Marsalis. »Die Arbeit mit einer Sa?ngerin oder einem Sa?nger vera?ndert einen, ohne dass man es merkt. Ich habe mich sta?rker auf die Melodien konzentriert und darauf, zur Sache zu kommen« erkla?rt Marsalis. »Mein Ansatz beim Komponieren wie bei meinen Soli orientiert sich viel sta?rker an Melodie und Rhythmus, die harmonische Seite steht an dritter Stelle«, betont er. Dieses neue Vorgehen ho?rt man in jedem Song des Albums. »Sonny Rollins hat gezeigt, wie man jedes Stu?ck mit einem riesigen Vokabular spielt und wie man den Klang des eigenen Instruments einsetzt«, betont Marsalis. »Bei uns dreht sich dahingegen alles um den Klang und um die Fa?higkeit des Klangs Emotionen zu wecken. Wenn man sich mit dem Klang auseinandersetzt, spielt man etwas nie zweimal auf dieselbe Weise. Man ho?rt aufeinander, und jeder Song ist anders.«

Saxophon: Branford Marsalis 
Piano: Joey Calderazzo 
Bass: Eric Revis 
Drums: Justin Faulkner 

 

Foto © Roger Thomas

Rudolf-Oetker-Halle
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!