„Das Herz des Löwen“

Portraits von queeren Persönlichkeiten der Berlinerin Martina Minette Dreier im Kunstraum Elsa

Ausstellungseröffnung mit der Künstlerin Martina Minette Dreier am 10.12.21 von 18-21 Uhr. Dazu gibt es Drag-Performances, künstlerische Arbeiten und Lesungen von und mit Akteur*innen der queeren Community in Bielefeld
Die Ausstellung ist vom 10.12.21-14.01.22 immer Samstags 10.30-15 geöffnet, und täglich durch das Fenster sichtbar.

Die Künstlerin Martina Minette Dreier wuchs in Ostwestfalen auf und studierte an der FH Bielefeld. Anschliessend zog sie nach Berlin, wo sie lebt und arbeitet. Minette Dreier entwickelt in ihrer kraftvollen Porträtmalerei eine Welt, die sowohl ästhetisch als auch inhaltlich bedeutungsvolll ist. Sie schafft mit ihren Arbeiten eine Chronik der „queeren family“. Jedes Porträt erzählt von einer Persönlichkeit, einem Lebensweg. Es ist ein leidenschaftliches Bekenntnis zu einem erfüllten und glücklichen Leben unabhängig von binären Gendernormen.

Martina Minette Dreier: "Diese Menschen porträtiere ich, ganz klassisch, mit Ölfarben auf Leinwand, in einem Medium also, das lange Zeit den Königshäusern, den Päpsten, den oberen Zehntausend vorbehalten war. In mehreren stundenlangen Sitzungen im Atelier, ausschließlich nach Modell gemalt, entstehen Gemälde von repräsentativer Kraft. Sie erzählen von Ansehen, Macht, Bedeutung und Würde und beanspruchen dadurch eine gesellschaftliche Position, die den Dargestellten als gender outlaws viel zu selten zugebilligt wird.“

Galerie Elsa
Newsletter

Keine Veranstaltung mehr verpassen? Bielefeld JETZT abonnieren!